Nicht die Dinge der Zeit machen unser Leben aus. Es ist die Zeit, die wir den Dingen geben.    (Ruth W. Lingenfelser)

Ehrenamtliche sind der "Schatz" unserer Kirche. Um den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Freude am engagierten Arbeiten in der Gemeinde zu erhalten und andere zum Mitmachen anzustecken, braucht es oft nur ein "Nur-etwasnders", das nicht immer ein mehr an Aufwand für die Verantwortlichen bedeutet. In diesem Bereich der Webseite finden Sie, Anregungen, Material, Vorlagen und Hinweise, die Ihnen das "Nur-etwas-anders" leicht machen können. Sie sind keinesfalls als verpflichtendes Komplettprogramm zu verstehen - nutzen Sie diese Elemente einer "professionellen Ehrenamtsarbeit" wo immer Sie selbst den Eindruck haben: Das wäre gut für uns und unsere (Zusammen-)Arbeit in der Kirchengemeinde. 

Das Ehrenamt verändert sich

Die Motivation zum Ehrenamt hat sich in den letzten Jahren wahrnehmbar verändert. Drei Motive spielen eine größere Rolle als früher: Was ist mir wichtig? Wofür will ich mich engagieren? (inhaltlich-thematische Beweggründe) Was bringt mir das Engagement? Was habe ich davon, wenn ich mich einbringe? (persönliche Motive) Kann ich das (leisten), was von mir in diesem Ehrenamt erwartet wird? (Begabungen, Fähigkeiten, Ressourcen). Gleichzeitig ist die Bandbreite der Erwartungen Ehrenamtlicher größer geworden: die einen bringen sich aus einem Gefühl der Zugehörigkeit zur Kirchengemeinde bei alle möglichen Aufgaben ein - gleichzeitig gibt es andere, die sich nur für ganz spezielle Themen ansprechen lassen und weniger Bindung bevorzugen.

Die Zeichen der Zeit sehen

Es gibt einen Wandel vom langfristigen Engagement hin zu einer in Dauer und Umfang begrenzten Beteiligung. Diese Begrenzung kann sich beziehen auf den Zeiteinsatz ("Einmal im Monat kann ich das machen, mehr schaffe ich nicht.") die Dauer des Engagements ("Für ein Jahr bin ich gerne bereit. Was dann ist, kann ich heute noch nicht absehen.") oder den Inhalt oder das Anliegen ("Bei praktischen Sachen bin ich gern dabei, aber für Anträge und Abrechnungen bin ich nicht die/der Richtige.") Oft zieht diese zunächst begrenzte Bereitschaft weiteres Engagement nach sich ("Ich bin jetzt schon zum dritten Mal dabei, und es macht mir immer wieder richtig Freude.") oder wird in Aussicht gestellt. ("Wenn Sie so etwas mal wieder machen, bin ich gern wieder dabei.").



 


 

Kontakt

Gemeindedienst der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
Pfarrerin Claudia Neumann

Zinzendorfplatz 3
(Alte Apotheke)
99192 Neudietendorf
Fon 036202 7717-95
Fax 036202 7717-98
Claudia.Neumann@ekmd.de

 

 

 

Zur Website der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland