Damit ehrenamtlich Engagierte Verantwortung für Ihren Tätigkeitsbereich übernehmen können, ohne eine schwer einzufangende Eigendynamik zu entwickeln, müssen sie auf geeignete Weise eingebunden und vernetzt sein.

Wichtig sind dafür regelmäßige Gesprächsmöglichkeiten -
ABER: es muss nicht immer das zeitaufwändige Einzelgespräch sein,
UND: (ausdrücklich) beauftragte Ehrenamtliche können wunderbare "Kümmerer" für andere Ehrenamtliche sein - nicht immer sind Hauptamtliche die besten Gesprächspartner.

Als sehr hilfreich haben sich diese "Kümmerer" als Ansprechpartner für die Belange der Ehrenamtlichen erwiesen. Diakonische Einrichtungen haben sie meist schon lange, in manchen Gemeinden und Kirchenkreisen gibt es sie inzwischen auch: als Ehrenamtsbeauftragte werben sie für das Engagement im kirchlichen Kontext, vertreten die Belange der Ehrenamtlichen z.B. vor der Kreissynode oder bei der Geschäftsführung der diakonischen Einrichtung, sorgen für öffentliche Wahrnehmung und Dank. Auch wenn Projektideen oder die Begleitung Ehrenamtlicher weiterentwickelt werden, sind sie gefragte Partner. Durch ihre überregionalen Kontakte haben sie Einblick in Projekte und Arbeitsweisen anderer Einrichtungen oder Gemeinden, kennen die neuesten Nachrichten und können Ihnen mit Beratung und Materialien eine Unterstützung sein.

 


 


 

Kontakt

Gemeindedienst der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
Pfarrerin Claudia Neumann

Zinzendorfplatz 3
(Alte Apotheke)
99192 Neudietendorf
Fon 036202 7717-95
Fax 036202 7717-98
Claudia.Neumann@ekmd.de

 

 

 

Zur Website der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland