Arbeit mit Migrant/innen

Arbeit mit MigrantInnenSie unterstützen ausländische MitbürgerInnen bei der sprachlichen und sozialen Integration, z.B. indem Sie
... Kindern bei den Hausaufgaben helfen
... sie zu Behörden begleiten
... bei der Bewältigung des Alltags helfen und z.B. die örtliche Umgebung erkunden
... gelegentlich etwas gemeinsam in der Freizeit unternehmen, wie gemeinsam kochen ...

Warum das Sinn macht
Die MigrantInnen verbessern ihre schulischen Leistungen, ihre Sprachfähigkeit und lernen sich in Deutschland zu orientieren. Sie bekommen durch Sie Kontakt zur einheimischen Bevölkerung und fühlen sich schneller wohl in unserem Land. Vielleicht entsteht sogar eine Beheimatung in der Kirchengemeinde.
Für Sie bringt das Engagement Kontakte mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturkreisen. Sie erweitern ihre Kenntnisse über andere Länder und Sitten sowie über das deutsche Ausländerrecht. Und Sie lernen, das Eigene plötzlich durch die Brille des Fremden zu sehen. Ebenso verbessern Sie eigene Sprachkenntnisse und bauen interkulturelle Kompetenzen auf oder aus.

Stufen der Mitwirkung

  • regional verschieden

Voraussetzungen für die Tätigkeit

  • Offenheit für Menschen aus anderen Ländern
  • gut wäre ein fester Ansprechpartner/ Ansprechpartnerin, der/ die mit dem Arbeitsfeld vertraut ist und begleitend und beratend zur Seite steht

Ansprechpartner

 


 


 

Kontakt

Gemeindedienst der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
Pfarrerin Claudia Neumann

Zinzendorfplatz 3
(Alte Apotheke)
99192 Neudietendorf
Fon 036202 7717-95
Fax 036202 7717-98
Claudia.Neumann@ekmd.de

 

 

 

Zur Website der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland