Kirchenführungen

KirchenführerHistorisch bedeutsame Kirchen oder Kirchen mit besonderen Kunstgegenständen werden von Einzelpersonen oder Gruppen gern besucht. Als Ehrenamtliche/r bieten Sie Führungen für sie an, die ihnen die Augen für die Schönheiten, Besonderheiten und die Geschichte des Gebäudes öffnen.

Warum das Sinn macht
Als ehrenamtliche/r Kirchenführer/in können Sie mit Freude etwas, was Ihnen wichtig ist, an Andere weitergeben. Sie gehen bewusster mit der eigenen Wahrnehmung um und bringen Ihre kulturhistorischen oder religionsgeschichtlichen Kenntnisse ein oder erweitern diese. Auch werden Sie im Auftreten vor Einzelnen und Gruppen sicher. Teilnehmende an Kirchenführungen sehen durch Sie die Schätze der Kirche bewusster, betrachten Details und erschließen deren Bedeutung. Sie erleben authentische Personen, die ihnen bei der Deutung von religiösen Symbolen helfen. Manchmal ergeben sich auch Gespräche über Lebensfragen oder Lebenswege.

Stufen der Mitwirkung
Durch Selbststudium und im Austausch mit anderen Kirchenführer/innen weiten Sie den eigenen Blick, um dann anderen die Augen zu öffnen. Sie gewinnen neue "Mitmacher/innen" und helfen ihnen beim Start.

Voraussetzungen für die Tätigkeit

  • Liebe zur eigene Kirche (und ihrer Geschichte) und Offenheit für Besucher
  • Teilnahme an Kirchenführerkursen
  • Bereitschaft zu Fortbildungen und zum Austausch

Ansprechpartner

 


 


 

Kontakt

Gemeindedienst der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
Pfarrerin Claudia Neumann

Zinzendorfplatz 3
(Alte Apotheke)
99192 Neudietendorf
Fon 036202 7717-95
Fax 036202 7717-98
Claudia.Neumann@ekmd.de

 

 

 

Zur Website der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland