Seniorenbegleiter

Seniorenbegleitung; Foto: epd-bild / Jens SchulzeSie begleiten freiwillig und zeitlich begrenzt ältere und alte Menschen und unterstützen die pflegenden oder betreuenden Familienangehörigen, ambulante Dienste oder stationäre Pflegeeinrichtungen. Dabei kann die Unterstützung ganz unterschiedlich aussehen: angefangen von gemeinsam verbrachter Zeit mit Gesprächen oder Beschäftigungen über die Begleitung bei Unternehmungen, Einkäufen oder Arztbesuchen bis hin zu Beratung von Angehörigen oder Hilfe bei der Hausarbeit. Für dieses Engagement gibt es eine Ausbildung zur/zum Seniorenbegleiter/in.

Warum das Sinn macht
Sie begegnen Menschen mit einem reichen Erfahrungsschatz und knüpfen vielfältige Kontakte. Durch Ihre Unterstützung bei Alltagsverrichtungen ermöglichen Sie alten Menschen das Altwerden in Würde und erhalten ihnen eine weitestgehende Selbständigkeit. Dabei erfahren Sie, dass Sie gebraucht werden und etwas geben können. Außerdem tragen Sie zu kreativen Beschäftigungsmöglichkeiten bei und können sich mit dem eigenen Älter-Werden auseinander setzen. In Fortbildungen erweitern Sie Ihr Wissen rund um Gesundheit und Krankheit im Alter (Ausbildungsinhalte), zur Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht oder zu Fragen der rechtlichen Betreuung.

Stufen der Mitwirkung

  • ohne Ausbildung: Mitarbeit und Besuche in Einrichtungen
  • mit Ausbildung zum Seniorenbegleiter: qualifizierte Mitarbeit und Besuche in Einrichtungen und Familien

Ausbildungsinhalte:

  • "Meine Erfahrungen mit alten Menschen. Altwerden - was hat das mit mir zu tun?"
  • Altersgerechte Ernährung
  • Seelische Veränderungen im Alter, Alterserkrankungen, Umgang mit Demenz
  • Praktische Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Gesprächsführung im Umgang mit alten Menschen
  • Hospizbewegung/ Palliativmedizin, Sterbe- und Trauerbegleitung
  • Sucht und Depression im Alter
  • Patientenverfügung/ Vorsorgevollmacht/ Rechtliche Betreuung
  • alt sein in unserer Gesellschaft - die Situation in unserer Stadt

Voraussetzungen
Generell ist ein Grundverständnis für die Lebenssituation älterer Menschen von Vorteil.

Ansprechpartner
Evangelische Erwachsenenbildung (EEB) Thüringen, Silke Luther in Jena

Seniorenbegleitung; Foto: epd-bild / Jens Schulze

 


 


 

Kontakt

Gemeindedienst der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
Pfarrerin Claudia Neumann

Zinzendorfplatz 3
(Alte Apotheke)
99192 Neudietendorf
Fon 036202 7717-95
Fax 036202 7717-98
Claudia.Neumann@ekmd.de

 

 

 

Zur Website der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland